Grußwort des Bürgermeisters

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Burggrub – 125 Jahre aufopferungsvoller Dienst von Wehrleuten, Mannschaften, Dienstgraden und Kommandanten in dieser Zeit!

Unsere Feuerwehren stehen wie kaum eine andere Institution für Solidarität und gegenseitige Hilfeleistung. Sie sind Ausdruck einer aktiven Bürgerschaft und Beleg für das Einstehen für ihre Kommunen. Lebenswerte Kommunen zeichnen sich durch lebendiges Gemeinwesen aus. Feuerwehren waren es in der Vergangenheit und sind auch in Zukunft wichtiger Haltefaktor.

Bürgerschaftlich organisierter Brandschutz ist älter als die Theorie der Daseinsvor-sorge selbst und wichtiger Bestandteil der Infrastruktur. Daraus resultiert bis heute eine so starke Verbindung der Feuerwehren zu ihren Kommunen.

Eine Gesellschaft, die sich nur auf die Fürsorge des Staates verlässt, wird schlecht gedeihen, lässt sie doch Verantwortungsbewusstsein und Engagement des Einzelnen verkümmern. Die staatlichen Institutionen aber können all die Aufgaben nicht alleine bewältigen. Letztendlich wäre dies auch mit öffentlichen Mitteln nicht finanzierbar.

In Burggrub hat der Geist des Einstehens füreinander eine sehr lange Tradition. So ist dieses Jubiläum ein passender Anlass, all den Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Burggrub größte Wertschätzung entgegen zu bringen.

Im Namen der gesamten kommunalen Familie und ganz persönlich spreche ich unserer Feuerwehr, spreche ich allen Aktiven und ehemaligen Aktiven, im Gedenken auch all der Kameraden, die in den 125 Jahren ihren Dienst in Burggrub taten und nicht mehr unter uns sind, großen Dank und Anerkennung aus.

Ich wünsche unserer Freiwilligen Feuerwehr Burggrub alles Gute für die Zukunft, insbesondere den Aktiven bei den Einsätzen Gesundheit und Glück mit Gottes Segen. Gemeinsam wünschen wir uns ein gelingendes Jubiläumsfest und allen unseren Gästen unvergessliche Stunden in Burggrub.

 

Rainer Detsch
Erster Bürgermeister der Gemeinde Stockheim